Fonds zur Förderung der Geisteswissenschaften


Der Fonds wurde 1996 mit der Vereinigung von zwei Fonds geäufnet, die aus Sammlungen hervorgingen: derjenigen, die 1935 anlässlich der Hundertjahrfeier der FAG und derjenigen, die 1943 zur Förderung der Geisteswissenschaften der Universität Basel durchgeführt wurde.

Die verfügbaren Mittel werden zur Unterstützung geisteswissenschaftlicher Projekte der Universität Basel wie folgt eingesetzt:

  • Druckkostenbeiträge
  • Beiträge an die Beschaffung von Material (Druckwerke, auch für die Universitätsbibliothek)
  • Beiträge an Studienreisen

Hinweise für Gesuchstellende

Der Stiftungszweck schliesst die Unterstützung von Studierenden ohne Lizentiats- oder Magister-Abschluss nicht ein.

Inhalt des Gesuchs

  • Curriculum vitae mit aktuellem Passbild
  • Nachweis über absolvierte Studien
  • Projektbeschreibung (mit Zusammenfassung in deutscher Sprache), bei Gesuchen um Druckkostenbeitrag mit Inhaltsverzeichnis
  • Zwei schriftliche Referenzen (Professor/Professorin)
  • Budget (Lebenshaltungskosten) mit Finanzierungsplan (inkl. eigene Mittel)

Form des Gesuchs

  • PDF (es gibt keine Standardformulare)

Termine

  • Entgegennahme: laufend, wenn immer möglich 3 Monate vor Beginn
  • Die Frist zwischen Einreichung und Entscheid kann bis zu 6 Monaten dauern

Einreichen des Gesuchs

Senden Sie das Gesuch (PDF) an Prof. Dr. Hanna Jenni. Vor der Einreichung eines Gesuchs empfiehlt sich eine Voranfrage.

Fragen zum Gesuch

Bei Fragen und Unklarheiten gibt Prof. Dr. Hanna Jenni gerne Auskunft.

Kontakt

Vorsteherin:
Prof. Dr. Hanna Jenni
Fonds zur Förderung der Geisteswissenschaften
Mostackerstrasse 12
4051 Basel
Fon +41 61 207 29 47
E-mail