Dissertationen und Habilitationen


Die FAG spricht Beiträge zur Fertigstellung von Dissertationen sowie Beiträge an Habilitationen an der Universität Basel, wenn:

a) infolge gut begründeter Sachlage die übliche Dissertationszeit von drei Jahren überschritten wird oder
b) die gesuchstellende Person nicht im Rahmen ihres Instituts finanziert werden kann oder
c) die Unterstützung durch andere Fonds nicht in Anspruch genommen werden kann oder nicht ausreicht.

Inhalt des Gesuchs

  • Curriculum Vitae mit aktuellem Passbild
  • Nachweis über absolvierte Studien (Kopie Testate, Zeugnisse, Bescheinigungen)
  • Begründung Sachlage, weshalb die übliche Dissertationszeit von drei Jahren überschritten wird
  • Zwei schriftliche Referenzen hiesiger Dozenten (Professor, Professorin)
  • Projektbeschreibung (mit Zusammenfassung in deutscher Sprache)
  • Budget (Auflistung Lebenshaltungskosten) mit Finanzierungsplan (inkl. eigene Mittel)
  • Publikationsliste (soll auf die wichtigsten Veröffentlichungen beschränkt sein)
  • Angaben über bereits bezogene Unterstützungen, Stipendien, pendente Gesuche an andere Institutionen etc.

Form des Gesuchs

  • PDF (es gibt keine Standardformulare)

Termine

  • Entgegennahme: laufend, wenn immer möglich, 3 Monate vor Beginn
  • Die Frist zwischen Einreichung und Entscheid kann bis zu 6 Monaten dauern

Kontakt

Senden Sie das Gesuch (PDF) an Frau Beatrice Leonhardt.

Fragen zum Gesuch

Bei Fragen und Unklarheiten gibt die Geschäftsstelle der FAG gerne telefonisch Auskunft.